Star-News

  • The Beatles: „The Singles Collection“


    Alle Beatles-Singles in einer Box: Die Beatles bringen eine neue Edition heraus.

    Die Beatles veröffentlichen am 22. November das Boxset „The Singles Collection“, das die 7''-Singles der Band in einer Edition vereint. Darin enthalten sind alle 22 UK-Veröffentlichungen mit dazugehörigen B-Seiten bzw. zweiten A-Seiten. Die finalen Singles „Free as a Bird“ und „Real Love“ von 1995 erscheinen jedoch nicht mit ihren originalen B-Seiten („Christmas Time (Is Here...
  • Elton John ist „enttäuscht“ vom „König der Löwen“-Remake


    Elton John ist der Meinung, die Realfilm-Adaption habe „die Musik durcheinander gebracht“ – und zeigte sich „traurig über den wenigen Respekt“, der ihm während der Aufnahmen entgegengebracht wurde.

    Elton John, der die Lieder für den originalen „König der Löwen“-Animationsfilm von 1994 komponierte, bezeichnete das Remake als „große Enttäuschung“. Obwohl John ins Studio zurückkehrte, um Klassiker wie „Circle Of Life“ und „Hakuna Matata“ für den neuen Soundtrack neu zu interpretieren, glaubte der Sänger, dass die Realfilm-Adaption die Musik „durcheinander gebracht“ habe. Das sagt er zu „GQ“...
  • Marius Müller-Westernhagen: „Das Pfefferminz-Experiment (Woodstock Recordings Vol. 1)“


    Am 08. November veröffentlicht Westernhagen sein neues Album, eingespielt an einem legendären Ort. Das Video zur Single „Mit 18“ gibt's hier.

    Marius Müller-Westernhagen veröffentlicht am 08. November sein neues Album: „Das Pfefferminz-Experiment (Woodstock Recordings Vol. 1)“. Die Platte nahm er mit Larry Campbell (Musiker u.a. für Bob Dylan) im Dreamland Studio in Woodstock auf. Darin verleiht er bekanntem Material ein neues Klanggewand, mit Gitarre, Geige, Pedal-Steel-Gitarre, Akkordeon und Percussion. Dazu gibt's eine Doku, die auf dem Film Festival...
  • Jennifer Anistons Social-Media-Debüt macht Instagram „kaputt“


    Die ehemalige „Friends“-Schauspielerin feierte ihr offizielles „Insta“-Debüt am Dienstag mit einem Foto von ihr und ehemaligen Kollegen – und brachte die Plattform damit zum Kollaps

    Jennifer Anistons Instagram-Seite „pausiert“, nachdem ihre Social-Media-Accounteröffnung flugs zu einem Instagram-Absturz führte. Die ehemalige „Friends“-Schauspielerin feierte ihr offizielles „Insta“-Debüt am Dienstag mit einem Foto von ihr und ehemaligen Kollegen. Aniston, die von ihrer Freundin und Schauspielerin Reese Witherspoon auf dem Kanal mit den Worten: „YASSSS!!!!! Willkommen bei Insta Jen!!!!“ begrüßt wurde, hatte innerhalb von einer...
  • „Joker“ vermiest Will Smiths „Gemini Man“ die Laune an der Kinokasse


    Mit Produktionskosten von 138 Millionen Dollar und dem Rekorde brechenden Kino-Konkurrenten „Joker“ im Nacken, droht die Jerry-Bruckheimer-Produktion „Gemini Man“ einer der größten Flops von Will Smith zu werden.

    Will Smiths neuester Sci-Fi-Thriller Gemini Man ist auf dem besten Weg, einer seiner größten Flops des Jahres zu werden, nachdem er an seinem Eröffnungswochenende nur 20 Millionen Dollar eingespielt hat. Möglicher Grund: Todd Philipps' „Joker“ lief zum gleichen Zeitpunkt an. Da sich Zuschauer am Wochenende meistens für einen Film entscheiden, gingen entsprechend viele in „Joker“....
  • Guns N‘Roses „Sweet Child O‘ Mine“ ist erstes Musikvideo aus den 80ern mit 1 Milliarde Aufrufe


    Nach „November“ Rain legen GN'R mit „Sweet Child O' Mine“ nach

    Herzlichen Glückwunsch an Guns N'Roses – „Sweet Child O' Mine“ ist das erste Musikvideo aus den 1980ern, das eine Milliarde Besucher auf YouTube erreicht hat. Die US-amerikanische Hard-Rock-Band debütierte 1987 mit „Welcome to the Jungle“, es war jedoch „Sweet Child O‘ Mine“, das die Band wirklich populär machte. Das Video, von dem es zwei Versionen gibt...
  • Rolling Stones: Ron Wood hatte auf Partys immer einen Bunsenbrenner dabei, um Kokain zu rauchen


    „Ich habe es höllisch genossen. Ich nahm es mit, wohin ich auch ging“ – Ronnie Wood hat nichts anbrennen lassen

    Der Rolling Stone Ron Wood eröffnete kürzlich, wie er früher einen Bunsenbrenner mit auf Partys nahm, um Kokain zu rauchen. Der legendäre Gitarrist erzählt seine Lebensgeschichte in dem neuen Dokumentarfilm  „Somebody Up There Likes Me“, der seinen Aufstieg zum Ruhm und die anschließenden Drogenprobleme dokumentiert. Wood beschrieb, wie er Kokain rauchte und sagte: „ Ich...
  • Podcast Freiwillige Filmkontrolle: Warum „El Camino“ das große „Breaking Bad“ unter Wert verkauft


    „El Camino“ erweckt den Eindruck, als wäre man in Produktionssitzungen zum Schluss gekommen, dass mit dem Ende von „Breaking Bad“ und dem Tode Walter Whites (Bryan Cranston) auch Jesse Pinkman zum Ende kommen muss. Als sei Serien-Chef Vince Gilligan nichts mehr zu Jesses Zukunft eingefallen. Weil ihm eine eigene Geschichte anscheinend nicht zugetraut wurde, gliedert sich „El Camino“ wie ein Konsolenspiel, in dem der Geflüchtete in verschiedenen Levels verschiedene Gadgets (Geld, Waffen, Auto) ergattern und ungebetenen Komplizen helfen (Leichen wegschaffen) muss.

    Eine neue „Breaking Bad“-Story hätte besser sechs Jahre später angesetzt, anstatt zu rekonstruieren, welchen Problemen sich Jesse hat stellen müssen, und von denen wir gar nicht wussten, auch nicht wissen wollten, dass sie sich nach seinem Ausbruch noch ergeben würden. Der Held hatte es doch geschafft. Es ist doch klar, dass die Bullen ihn niemals...
  • Video-Interview: „Ghost“ unmasked – Teil 1


    Im Gespräch mit ROLLING STONE legt Tobias Forge exklusiv das Gewand des Cardinal Copia ab. Ein Gespräch über das Konzept Ghost, die Stadion-Tour mit Metallica sowie den Rechtsruck in Forges schwedischer Heimat

    Neulich in Berlin: Tobias Forge betritt die Büroräume seiner Plattenfirma. Er trägt: Chucks, graue Jeans, T-Shirt, schwarze Jeansjacke. Am Abend wird er mit Ghost das Metallica-Konzert im Olympiastadion eröffnen und dabei selbstverständlich im Gewand der Kunstfigur Cardinal Copia agieren. Zuvor aber legt Forge die Maske ab – zum bislang erst zweiten Mal überhaupt und exklusiv...
  • COMMITMENT: Lady Gaga veröffentlicht „Artpop“ ohne R. Kelly


    Pop-Ikone Lady Gaga bringt ihr Album „Artpop“ von 2013 wieder heraus. Dieses Mal auf Vinyl und ohne den Song, den sie zutiefst bereut.

    Im November 2013 erschien mit „Artpop“ das dritte Studioalbum von Lady Gaga. Als eine der ersten Singles wurde „Do What U Want“ veröffentlicht – ein Song, bei dem die Künstlerin mit R. Kelly zusammengearbeitet hatte. Nun bringt Lady Gaga sechs Jahre später die Platte erneut heraus: auf Vinyl und ohne den Song mit R. Kelly....